No 1

Aschwanden, Michael

geboren 29.8.1865 Seelisberg, gestorben 19.6.1940 Flüelen, kath., von Seelisberg. Sohn des Landwirts Michael. ∞ 1907 Sophie Hill, Tochter des Karl, Korrektors beim "Vaterland". Lithografenlehre und Gesellenzeit bei Benziger & Co. in Einsiedeln 1882-89. Berufsarbeit als Lithograph und Zeichner in München, zugleich Stud. an der dortigen Akad. 1889-92. Kauf der ersten Plattenkamera 1898 und autodidakt. Ausbildung zum Fotografen. 1900-10 Landschaftsfotografien von Uri, Personenaufnahmen im eigenen Wohnatelier, Verlag für Lichtdruck-Postkarten. 1912 Umzug nach Flüelen und Eröffnung eines Geschäftes. Standort an der Axenstrasse 1912-28, wo A. Aufnahmen von Passanten machte, an Ort und Stelle entwickelte und Abzüge in einer mobilen Dunkelkammer herstellte. Gewürdigt wurde A. wegen seiner vollst. fotograf. Dokumentation der Urner Lebenswelt und seiner feinfühligen Personenaufnahmen.


Literatur
– K. Iten, Uri damals, 1984
– P. Hugger, "Der schöne Augenblick", [1989], 95-113

Autorin/Autor: Sylvia Bärtschi-Baumann