No 21

Schindler, Samuel

geboren 17.11.1762 Mollis (heute Gem. Glarus Nord), gestorben 1.11.1830 Hard (Vorarlberg), ref., von Mollis. Sohn des Fridolin, Webers, und der Magdalena Zopfi. ∞ 1) Barbara Schmid, Tochter des Dietrich, Steuervogts, 2) Elisabeth Elmer, Tochter des Johann Rudolf, Gerbermeisters. Weber, dann Fabrikant. Glarner Ratsherr, Chorrichter, Mitglied des Kriminalgerichts, Gegner der Todesstrafe. S. stieg zu Beginn des 19. Jh. zum Inhaber eines umfangreichen Handweberei- und Handelsgeschäfts mit Garnhandel auf, plante um 1820 in Mollis eine Baumwoll- und Seidenweberei und gründete 1825 mit seinem Schwiegersohn Melchior Jenny in Hard die Firma Jenny & Schindler, Baumwoll-, Wolldruckereien. Diese expandierte 1833 nach Mittelweiherburg (Gem. Hard). Zudem wurden 1836 eine Spinnerei in Kennelbach und 1850 eine mechan. Weberei in Liebenstein (beide Vorarlberg) errichtet.


Literatur
– J. Winteler, Landammann Dietrich S., seine Vorfahren und Nachkommen, 1932, 42-51
– F. Mathis, Big Business in Österreich 1, 1987, 165-167

Autorin/Autor: Veronika Feller-Vest