No 1

Romilly, Jean

geboren 27.6.1714 Genf, gestorben 16.2.1796 Paris, ref., von Genf. Sohn des Pierre, Uhrenhändlers, und der Jacqueline Balexert. ∞ um 1738 Elisabeth-Andrienne Joly. Als junger Uhrmacher wanderte R. nach Paris aus. Er verfasste mehrere Fachbücher für Uhrmacher, war mit Denis Diderot und Jean Le Rond d'Alembert bekannt und schrieb für deren "Encyclopédie" mindestens zwölf Beiträge zu techn. Aspekten seines Handwerks. 1754 lag der Académie des sciences in Paris seine Schrift zur Uhrenhemmung vor. R. korrespondierte zeitlebens mit seinem Freund Jean-Jacques Rousseau. 1777 gründeten er und sein Schwiegersohn Guillaume-Olivier de Corancez mit dem "Journal de Paris" die erste franz. Tageszeitung, die als Organ der aufgeklärten Bourgeoisie galt.


Quellen
Correspondance complète de Jean-Jacques Rousseau, hg. von R.A. Leigh, 52 Bde., 1965-98
Literatur
– F.A. Kafker, The Encyclopedists as Individuals, 1988, 333-336

Autorin/Autor: Barbara Roth / AL