No 16

Habsburg, Sigismund von

geboren 26.10.1427 Innsbruck, gestorben 4.3.1496 Innsbruck. Einziger überlebender Sohn von Friedrich IV. ( -> 6) und der Anna von Braunschweig. Neffe von Leopold IV. ( -> 12), Cousin von Friedrich III. ∞ 1) 1449 Eleonore von Schottland, Tochter Kg. Jakobs I., 2) 1482 Katharina von Sachsen, Tochter Hzg. Albrechts. 1446 Regent in Tirol und Vorarlberg, 1458-61 und ab 1463 Regent im übrigen Vorderösterreich. Seine Versuche, die Landesherrschaft zu festigen, führten in den 1450er Jahren zum Konflikt mit dem Brixener Fürstbf. Nikolaus von Kues. 1460 wurde H. mit dem Kirchenbann belegt, was den Verlust des Thurgaus an die Eidgenossen zur Folge hatte. Erwerbung der Herrschaft Tarasp, der sechs Gerichte im Prättigau und der Landgrafschaft Nellenburg, 1458 Verlust von Rapperswil. 1469 Verpfändung der elsäss. Besitzungen an Karl den Kühnen im Vertrag von Saint-Omer. 1474 Abschluss der Ewigen Richtung mit den Eidgenossen. 1490 Rücktritt zu Gunsten von Maximilian I..


Literatur
– W. Baum, Die Habsburger in den Vorlanden 1386-1486, 1993
LexMA 7, 1872

Autorin/Autor: Franziska Hälg-Steffen