No 2

Bonjour, Charles

geboren 4.2.1870 Lausanne, gestorben 20.11.1961 Pully, ref., von Blonay. Sohn des Louis ( -> 6). Bruder des Emile ( -> 4) und des Félix ( -> 5). ∞ 1914 Eugénie Saunier. 1893 Architekturdiplom des Polytechnikums Zürich. Ab 1897 lebte B. in Lausanne, wo er mit Charles Borgeaud die Primarschule La Barre, mit Oscar Oulevey das Bezirksgefängnis, mit Charles Mauerhofer und Adrian van Dorsser die ref. Kirche Saint-Paul sowie mit Oulevey und van Dorsser die Synagoge baute. B. arbeitete auch für ländl. Gem. (Schulen in Saubraz, Champagne und Premier). Für die Landkirchen von L'Abergement, Vuitebœuf, Chevilly, Prahins, Champtauroz und Donneloye liess er sich von klass. Gebäuden inspirieren, während das Royal Hôtel in Lausanne (mit Mauerhofer und van Dorsser) und das Winter Palace in Gstaad eher an Märchenschlösser erinnern. Er unterrichtete 1905-33 Architektur an der Ecole d'ingénieurs der Univ. Lausanne und war 1921-37 Inspektor der Bundesbauten in Lausanne. 1915-20 amtete er als Bezirksrichter.


Archive
– ACV, Dossier SDA
Literatur
Architektenlex., 69

Autorin/Autor: Catherine Schmutz / BZ