Bezencenet, Louis

geboren 11.9.1843 Aigle, gestorben 2.11.1922 Lausanne, ref., von Boveresse und Yverdon (heute Yverdon-les-Bains). Sohn des Georges-Henri, Arztes, und der Marie geb. Veillard. ∞ 1874 Marguerite Karth, Französin. 1860-62 Bauingenieurstud. am Polytechnikum Zürich. Ab 1870 Architekt in Lausanne, von 1888 an in Partnerschaft mit Alexandre Girardet. In Lausanne bauten sie u.a. die Ecole de Chimie in der Cité, die Höhere Töchterschule in Villamont, das Progymnasium von Beaulieu, den Zentralbau des Palais de Rumine (nach Plänen von Gaspard André) und das Postgebäude von Saint-François (mit Eugène Jost), in Yverdon das Casino. In den Anfängen hing B. dem Klassizismus an, später ging er zum Historismus über. Er war Jurymitglied bei zahlreichen Wettbewerben, und auf seine Anregung hin wurden verbindl. Branchentarife eingeführt. 1882-97 liberaler Gemeinderat (Legislative) von Lausanne.


Literatur
Architektenlex., 58

Autorin/Autor: Catherine Schmutz / AA