• <b>Albert Heim</b><br>Mit seinen Studenten auf Exkursion in Tiefenstein (Schwarzwald), 14. Mai 1899 (ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv). Tiefenstein gilt als günstiger Ort für die Untersuchung europäischer Reliefbildung im Herzynian. Den Professor erkennt man in Hemdsärmeln in der Bildmitte.

No 1

Heim, Albert

geboren 12.4.1849 Zürich, gestorben 31.8.1937 Zürich, ref. (Agnostiker), von St. Gallen und ab 1898 von Zürich. Sohn des Johann Konrad, Papierfabrikanten in Teufen (ZH), später Inhabers eines Bankgeschäfts in Zürich, und der Sophie geb. Fries. ∞ 1875 Marie Vögtlin ( -> 11). Geologiestud. in Zürich, 1869 Diplom. 1871 PD, 1873-1911 Prof. am Polytechnikum Zürich und ab 1875 auch an der Univ. Zürich. 1881-1901 Vorsteher der Naturwissenschaftl. Abteilung am Polytechnikum. H.s Forschungsschwerpunkte waren die Geologie der Schweiz, namentlich der östlichen und zentralen Schweizer Alpen. Er war ein Pionier v.a. auf dem Gebiet der duktilen Deformation von Festgesteinen und beschrieb Falten in allen Grössenordnungen. Ausserdem beschäftigte er sich mit Glaziologie, fertigte geolog. Panoramen und Reliefs an, baute die geolog. Lehrsammlung aus und entfaltete eine umfassende Gutachtertätigkeit. 1898 unternahm er mit Eduard Spelterini die erste wissenschaftl. Ballonfahrt über die Alpen. Ausserdem setzte er sich für Tier- und Landschaftsschutz, Feuerbestattung, die Gleichberechtigung der Frauen, gegen Alkoholismus, Spielbanken und die Vivisektion ein. Dr. h.c. der Univ. Oxford und Bern sowie der ETH Zürich. Zahlreiche Ehrungen, u.a. 1923 Marcel-Benoist-Preis.

<b>Albert Heim</b><br>Mit seinen Studenten auf Exkursion in Tiefenstein (Schwarzwald), 14. Mai 1899 (ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv).<BR/>Tiefenstein gilt als günstiger Ort für die Untersuchung europäischer Reliefbildung im Herzynian. Den Professor erkennt man in Hemdsärmeln in der Bildmitte.<BR/>
Mit seinen Studenten auf Exkursion in Tiefenstein (Schwarzwald), 14. Mai 1899 (ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv).
(...)


Werke
Untersuchungen über den Mechanismus der Gebirgsbildung [...], 1878
Hb. der Gletscherkunde, 1885
Geologie der Hochalpen zwischen Reuss und Rhein, 1891
Geologie der Schweiz, 2 Bde., 1919-22
Archive
– Teilnachlässe in: ETH-BIB und ZBZ
Literatur
Verh. SNG, 1937, 330-353, (mit Werkverz.)
– M. Brockmann-Jerosch, Albert H., 1952
– S. Franks, B. Glaus, «Albert H. (1849-1937)», in Gesnerus 44, 1987, 85-97
Albert H. (1849-1937), Ausstellungskat. Zürich, 1988
– M. Stuber, S. Kraut, Der Marcel Benoist-Preis 1920-1995, 1995, 153

Autorin/Autor: Sibylle Franks