Artaria, Ernest

geboren 15.8.1926 Basel, gestorben 31.1.1971 Zürich, von Beggingen. Sohn des Ernesto Michele, Kaufmanns. ∞ Heidi Bürki. Nach einer Fotografenlehre in Basel ging A. nach Zürich, um Kameramann zu werden. Er arbeitete v.a. für Dokumentar- und Werbefilme und war auch beim Armeefilmdienst. Hervorragende Arbeit als Kameramann leistete er u.a. bei den Filmen "Rhythmik" (1956) von Walter Marti und Reni Mertens, "Come back Africa" (1958) von Lionel Rogosin, "Le Pelé" (1963) von Walter Marti und Moritz de Hadeln, "Les Apprentis" (1964) und "Une ville à Chandigarh" (1966) von Alain Tanner. A. setzte sich intensiv für die in der Schweiz vernachlässigte Filmindustrie ein. Entmutigt und vergessen starb er zu Beginn der Ära des Neuen Schweizer Films. Das internat. Filmfestival von Locarno stiftete 1976 einen Gedenkpreis.


Literatur
NZZ, 19.4.1971

Autorin/Autor: Domenico Lucchini / SK