No 6

Isler, Jacob

geboren 14.9.1758 Wohlen (AG), gestorben 27.9.1837 Wohlen, kath., von Wohlen. Sohn des Kleinpeter, Geflechthändlers, und der Anna Wohler. ∞ 1782 Maria Elisabetha Wohler, Tochter des Leonhard, von Wohlen. Prakt. Schulung beim Vater. I. betrieb zuerst einen kleinen Handel mit Eisenwaren, landwirtschaftl. Geräten sowie Tuch und stieg nur langsam in die Herstellung von Schinhüten (breitkrempigen Sonnenhüten) ein. 1783 gründete er zusammen mit seinem Vater und anderen Geflechtshändlern die erste Handelsgesellschaft. Als diese 1787 nicht fortgeführt wurde, schloss er sich mit Jacob Vock zur Firma Isler & Vock zusammen. Nach dem Ausscheiden Vocks 1818 bildete die Firma Jacob Isler & Co. ein reines Familienunternehmen. 1823, nach I.s Rückzug aus dem Geschäftsleben, übernahmen seine sechs Söhne die Firma. 1798-1803 amtierte I. als Munizipalrat von Wohlen, 1803-12 als Gemeindeammann und 1808-31 als aarg. Grossrat. Der angesehene Pionier der Wohler Strohflechterei verhalf der bis anhin regional tätigen Industrie zu internat. Ausstrahlung und schuf damit die Grundlage für deren weltweite Exporterfolge.


Literatur
BLAG, 409-411

Autorin/Autor: Sarah Brian Scherer