No 1

Kropotkin, Pjotr

geboren 9.12.1842 Moskau, gestorben 8.2.1921 Dmitrov (bei Moskau). Sohn des Fürsten Alexei. Fürst. 1872 Reise in die Schweiz, um sich über die internat. Arbeiterbewegung zu informieren. Kontakte zur Fédération jurassienne waren entscheidend für K.s Hinwendung zum Anarchismus. 1874-76 Festungshaft in St. Petersburg wegen polit. Agitation. Ab 1877 wieder in der Schweiz (La Chaux-de-Fonds, Genf, Clarens). Gründung und Leitung der Zeitung "Le Révolté". Im Aug. 1881 auf Druck der russ. Regierung ausgewiesen. 1883-86 in franz. Gefangenschaft, dann in England, ab 1917 in Russland. K. gilt als Hauptvertreter des kommunist. Anarchismus. Dank seiner Persönlichkeit und der weiten Verbreitung seiner Schriften hatte er grossen Einfluss auf die anarchist. Bewegung. Er war aber auch ein hervorragender Wissenschaftler, v.a. auf dem Gebiet der Geografie und Geologie Russlands. In den "Memoiren eines Revolutionärs" (1900, franz. 1898, versch. Neuauflagen) berichtet K. u.a. über seine Aufenthalte in der Schweiz.


Literatur
Peter K. (1842-1921), zusammengestellt von H. Hug, 1994, (Bibl.)

Autorin/Autor: Heinrich Riggenbach