No 1

Fauk, Sämi

Konsultieren Sie diesen Artikel auf der neuen HLS-Webseite (Beta-Version)

geboren 10.6.1898 (eigentl. Sylvain Samuel Dreyfus) Burgdorf, gestorben 17.8.1964 Lenk, vermutlich isr., von Beurnevésin und Bern. Sohn des Marx Emil Dreyfus, Viehhändlers. ∞ 1937 Yvonne Loeb, Tochter des Eugen, Warenhausbesitzers. Medizinstud. in Bern, Lausanne, Paris, München und Genf. Ab 1927 Spezialarzt für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten in Bern. Trat als Autor von berndt. Schwänken wie "Der Sumbärghausi" (1934), "Bim Dokter Chnutti" (1935), "D'Ordonanz Chräjebüel" (1936) sowie den Dialektschauspielen "Alt Bärn" (1938) und "E Wyberschiesset" (1963) hervor. In den 1950er Jahren adaptierte F. Stoffe von Jeremias Gotthelf für die Mundartbühne: 1955 entstand "Anne Bäbi Jowäger", 1958 "Ueli der Chnächt".


Literatur
– Kosch, Deutsches Literatur-Lex. 4, 797 f.

Autorin/Autor: Karin Marti-Weissenbach