No 1

Richter, Hans

Konsultieren Sie diesen Artikel auf der neuen HLS-Webseite (Beta-Version)

geboren 6.4.1888 Berlin, gestorben 1.2.1976 Minusio, wohl isr., Deutscher, ab 1947 US-Bürger. Sohn des Moritz, Gutsbesitzers, und der Ida Gabriele geb. Rothschild. ∞ 1) Elisabeth Steiner, 2) Maria van Vanselow, 3) Erna Niemeyer, 4) Frida Ruppel. 1908-09 Ausbildung an den Akad. für Bildende Künste in Berlin und Weimar. Als Verletzter aus dem Kriegsdienst ausgeschieden, ab Herbst 1916 Mitglied der Dada-Gruppe in Zürich, Beteiligung an Ausstellungen und Soireen. 1919 Rückkehr nach Deutschland, ab 1933 im Exil lebend, 1937 Übersiedlung in die Schweiz. Zuerst Produktionsleiter bei der Central-Film in Zürich, ab 1939 bei der Tonfilm Frobenius in Basel. 1941 auf Druck der Basler Fremdenpolizei Emigration in die USA. Ab 1958 jeweils im Winter in Ascona, ab 1965 in Locarno. R. gehörte zu den wichtigsten dt. Avantgardekünstlern und -filmern.


Werke
Begegnungen von Dada bis heute, 1973
Literatur
– G. Hossmann, H. Richter 1888-1976, 1985
Hans R.: Film ist Rhythmus, 2003, (mit Filmografie)

Autorin/Autor: Heinrich Riggenbach