No 1

Paeschke, Carl

geboren 17.10.1895 Kriescht (Schlesien; heute Polen),gestorben 14.12.1983 Ascona, prot., später konfessionslos, Deutscher. Sohn des Friedrich, Kaufmanns, und der Helene geb. Engel. ∞ 1) Anna Schulz, 2) Christa Krings. Textilkaufmann und Journalist, Pazifist. 1926 Eintritt in die SPD, 1929-32 Redaktor versch. Parteizeitungen. Im Aug. 1932 entging P. einem Bombenattentat der Sturmabt. der NSDAP. Im März 1933 flüchtete er in die Schweiz, wo er als polit. Flüchtling anerkannt und von der Flüchtlingshilfe der SP unterstützt wurde. In Zürich war er Mitarbeiter der Zeitung "Volksrecht" und der NZZ. 1941-45 gehörte er der Kulturgemeinschaft der Emigranten an, 1945-58 dem Schutzverband dt. Schriftsteller in der Schweiz.


Werke
Mein Leben in Deutschland, 1940
Archive
– Inst. für Zeitgesch., München, Nachlass
Literatur
BHE 1, 546

Autorin/Autor: Hermann Wichers