No 1

Fuhrmann, Bruno

geboren 2.1.1907 Königsberg, gestorben 25.9.1979 Ost-Berlin, konfessionslos, Deutscher. Sohn des Ernst, Arbeiters. ∞ Louise Vitzthum. Zimmermann. Jugendfunktionär der KPD. 1936 wegen illegaler kommunist. Betätigung Flucht über die Tschechoslowakei in die Schweiz, wo er sich als verfolgter Gewerkschafter ausgab, um von der SP-Flüchtlingshilfe unterstützt zu werden. Mit deren Hilfe wurde er als polit. Flüchtling anerkannt und konnte legal in der Schweiz leben. 1937-40 war er Mitglied der Abschnittsleitung Süd der KPD. Im Juni 1940 wegen illegaler polit. Betätigung verhaftet und bis 1945 interniert. Nach der illegalen Rückkehr nach Deutschland im Juni 1945 Funktionär der KPD bzw. der SED. 1950 wegen Verbindungen zu Noel Field aller Ämter enthoben, 1956 rehabilitiert. 1964-72 Mitglied der Zentralleitung des Komitees der Antifaschist. Widerstandskämpfer der DDR.


Literatur
BHE 1, 209
– H. Wichers, Im Kampf gegen Hitler, 1994
– H. Weber, A. Herbst, Dt. Kommunisten, 2004, 227 f.

Autorin/Autor: Hermann Wichers