07/02/2007 | Rückmeldung | PDF | drucken

Joressant

Weiler in der polit. Gem. Haut-Vully FR, im Nordwesten des Mont Vully gelegen. 1319 Gerissens. 1559 7 Feuerstellen; 1613 9 Häuser; 1657 13. Bedeutender Fund von gefertigten Gegenständen aus dem späten Paläolithikum beim Ort Chavanel. Röm. Brücke aus augusteischer Zeit auf der Militärstrasse Lugnorre-La Sauge-Gampelen. Im MA und Ancien Régime Teil der Herrschaft Lugnorre, zur Zeit der Helvetik des Distrikts Avenches (damals bei Freiburg). 1737 Erwähnung einer Schule, die vor 1812 aufgegeben wurde. 1814 Feuersbrunst.


Literatur
– H. Schwab, «J.: un site épipaléolithique au Vully», in JbSGUF 64, 1981, 7-21
Kdm FR 4, 1989, 347

Autorin/Autor: Marianne Rolle / SK