No 1

Kammüller, Paul

geboren 31.1.1885 Lahr (Baden, D), gestorben 9.3.1946 Basel, von Basel. Sohn des Hermann. ∞ 1919 Elisabeth Lüscher. Nach der Gewerbeschule in Basel studierte K. 1905-08 an der Akademie der Bildenden Künste in München unter Franz von Stuck. Weitere Studien an der Académie Julian in Paris, 1909-11 Aufenthalt in Florenz. 1915 wurde K. als Hauptlehrer für Grafik an die Gewerbeschule Basel berufen, wo er bis 1942 unterrichtete. K. pflegte alle Zweige der angewandten und freien Grafik in vielfältiger Ausdrucksweise. Er führte eine grosse Anzahl von Plakaten für unterschiedl. Auftraggeber aus. Neben der Tätigkeit als Lehrer und Grafiker widmete er sich der Öl- und Aquarellmalerei und illustrierte Bücher.


Literatur
– B. Margadant, Das Schweizer Plakat 1900-1983, 1983
Polit. und soziale Plakate der Schweiz, Ausstellungskat. Zürich, 1985

Autorin/Autor: Kurt Thaler