No 5

Maurer, Emil

geboren 1.1.1917 Zofingen,gestorben 14.1.2011 Zollikerberg (Gem. Zollikon), ref., von Brunnadern. Sohn des Albert, Redaktors in Zofingen, und der Ella geb. Widmer. ∞ Elvira Meier, Fürsorgerin. Stud. der Kunstgeschichte in Zürich, Basel und 1948 an der Sorbonne in Paris, 1949 Promotion mit der Dissertation "Jacob Burckhardt und Rubens". 1948-62 Denkmalpfleger und Autor der "Kunstdenkmäler des Kt. Aargau". 1949 erste Reise nach Italien, danach intensive Beschäftigung mit der ital. Malerei vom Duecento bis zu Tiepolo (18. Jh.), besonders mit den Werken des Manierismus. 1956 Habilitation in Basel, 1964 ao. Prof. in Bern, 1966-82 o. Prof. für neuere Kunstgeschichte an der Univ. Zürich. 1956-64 im Vorstand resp. in der wissenschaftl. Kommission der Gesellschaft für Schweiz. Kunstgeschichte. M.s 1954 in der Reihe der Kunstdenkmäler erschienene Band über das Kloster Königsfelden blieb als Monografie zu den Glasmalereien des 14. Jh. und dem ma. Klosterschatz beispielhaft.


Werke
Das Kloster Königsfelden, 1954
15 Aufsätze zur Gesch. der Malerei, 1982
Manierismus, 2001

Autorin/Autor: Anna Rapp Buri