No 3

Bernasconi, Carlo Antonio

geboren 1714 Massagno,gestorben 1767, kath., von Massagno. Mathematik- und Architekturstudium in Turin, danach als Ingenieur und Architekt tätig. B. konstruierte mehrere mechan. Werke. 1740 trat er als Architekt in den Dienst des Hofs des savoy. Königs, wechselte an den Königshof von Spanien und wurde 1742-49 Kriegskommissar der Armee in Italien. Er arbeitete in versch. Provinzen Spaniens und hinterliess Bauwerke in den grösseren Städten, u.a. in Madrid. Sein Ruhm gründete sich v.a. auf kühne techn. Unternehmungen. Den Aufzug der damals zu den grössten der Welt zählenden Glocke auf den Turm der Kathedrale von Toledo schaffte er mit nur zwei Gehilfen.


Literatur
– A. Crivelli, Artisti ticinesi in Europa, 1970, 100
Schweizer bauen im Ausland, Ausstellungskat. Zürich 1978, 82

Autorin/Autor: Eliana Perotti / GG