Dörig

Bergwirtefam. im Alpsteingebiet, die zahlreiche Berggasthäuser, Schutzhütten und Wege erbaute. 1846 errichtete Jakob (1811-84) das erste Gasthaus auf dem Säntis, das sich mit zwei kurzen Unterbrüchen immer im Familienbesitz befand. 1850 baute er das erste Wirtshaus auf dem Hohen Kasten, 1857 den Gasthof Ruhsitz und 1861 den Gasthof Rebstock in Brülisau. Andreas Anton (1842-93) gilt als Erbauer des Berggasthauses auf der Ebenalp, Josef Anton (1835-1913) errichtete 1861 den Gasthof auf der Meglisalp, Johann Baptist (1822-1906) auf der Seealp (1878) und Franz (1868-1918) auf dem Schäfler (1913-14). Zudem war das Bergrestaurant Aescher zeitweise in Familienbesitz.


Literatur
AWG, 357 f.
– J. Signer, Appenzell. Geschichtsbl., H. 11, 1947; H. 4, 1948; H. 8, 1953; H. 3-4, 1954
– H. Grosser, «Die Erschliessung des Alpsteins», in IGfr. 9, 1962, 70-77

Autorin/Autor: Hermann Bischofberger