No 3

Dahinden, Josef

geboren 7.6.1898 Rigi-Kaltbad (Gem. Weggis),gestorben 22.12.1993 Witikon, kath., von Weggis und Gersau, ab 1950 von Zürich. Sohn des Josef, Hoteliers, und der Rosa geb. Pfyl. ∞ 1924 Eugenie Kraus, aus Berlin. Pionier des Skitourismus und -unterrichts in der Schweiz. D. bildete sich autodidaktisch zum Skilehrer aus und gründete die Skischulen Rigi, St. Moritz, Arosa, Flims und Jungfraujoch. In mehreren Büchern beschrieb er den modernen, körpergemässen Skistil. Er gilt auch als Begründer der Technik des rhythm. Skilaufs (sog. Gegenschraube) und veranschaulichte diese Fahrstile in Lehr- und Dokumentarfilmen. D., der auf der Leinwand auch kulturelle Themen umsetzte, erhielt für sein Filmschaffen mehrere Auszeichnungen.


Werke
Die Skischule, 1924
Die Ski-Schwünge und ihre Gymnastik, 1930
Ein Volk fährt Ski [Film], 1943
Schweizer Ski-Symphonie [Film], 1958
Josef Armhoch, 1966
Literatur
– H. Dumont, Gesch. des Schweizer Films, 1987
NZZ, 7.6.1993

Autorin/Autor: Thomas Gmür