No 3

Dietschi, Peter

geboren 3.2.1830 Lostorf, gestorben 9.1.1907 Olten, kath., ab 1872 christkath., von Lostorf und Olten. Sohn des Peter Josef, Sigristen. ∞ Adele Schmid, Tochter des Benedikt Schmid. Kantonsschule Solothurn, Stud. alter Sprachen, der Geschichte und Philosophie in Zürich, Lausanne, Göttingen und Berlin. 1855-70 Prof. für Griechisch an der Kantonsschule Solothurn. 1869 gründete D. das "Volksblatt vom Jura" in Olten als altliberales “graues” Oppositionsblatt gegen die radikalliberale “rote” Kantonsregierung, 1878 das "Oltner Tagblatt" als Organ der seit 1872 vereinigten Freisinnig-Demokrat. Partei, das er als Verleger und Redaktor bis zu seinem Tod leitete. 1873-96 freisinniger Solothurner Kantonsrat (Förderer der Volksschule, insbesondere der Mädchenbildung). 1872-76 war D. an der Gründung der Christkath. Kirche der Schweiz beteiligt, gründete die "Kath. Blätter" (1873-77), die erste christkath. Kirchenzeitung, und präsidierte 1884-1907 den Synodalrat. Trotz entschiedener freisinniger Haltung war D. ein Mann der Mässigung und Toleranz.


Literatur
Oltner Tbl., 11.1.1907; 11.1.1932; 13.9.1994 (Sonderbeil.)
Olten 1798-1991, 1991, 179-181

Autorin/Autor: Alfred Wyser