02/11/2009 | Rückmeldung | PDF | drucken
No 9

Olgiati, Rudolf

geboren 7.9.1910 Chur,gestorben 25.9.1995 Flims, von Poschiavo und Chur. Sohn des Oreste ( -> 7). ∞ 1) 1946 Anne Lewis, 2) 1958 Irene Canova. Matura in Chur, Architekturstud. an der ETH Zürich, 1934 Diplom. 1935-37 längere Aufenthalte in Rom. Ab 1944 lebte und arbeitete O. in Flims, wo er v.a. Ferienhäuser realisierte. 1996 wurde das Olgiati-Museum in Flims eröffnet, das O.s Sammlung alter Bauteile, Möbel und Gebrauchsgegenstände beherbergt. O. strebte eine körperhafte, kubische Architektur an, deren Ideal er in der griech. Antike, der traditionellen Baukultur Graubündens und bei Le Corbusier verwirklicht sah. 1981 Bündner Kulturpreis.


Werke
Eine Streitschr., 1994
Literatur
Die Architektur von Rudolf O., Ausstellungskat. Zürich, 31983
Architektenlex., 405 f.
– U. Riederer, Rudolf O., 2004

Autorin/Autor: Leza Dosch