No 2

Jaray, Werner

geboren 15.9.1920 Friedrichshafen, gestorben 2.2.2002 Zürich, kath., österr. Staatsbürger, ab 1939 von Luzern. Sohn des Paul ( -> 1) und der Olga geb. Jehle. Ab 1923 Kindheit in der Innerschweiz. 1939-41 Lehre als Eisenbetonzeichner in Luzern, 1942-46 Architekturstud. an der ETH Zürich, Diplom. Ab 1947 im Atelier CJP mit den Architekten Fred Cramer und Claude Paillard tätig; Realisierung von Siedlungen (z.B. 1952-54 In der Au) und Wohnquartieren (z.B. 1958-59 Familienheim-Genossenschaft) sowie Schulen (1955-57 Pavillonschule Chriesiweg) und Kirchgebäuden (1961-64 Kirche Saatlen) in Zürich und Horgen (1962-65 Kirchgemeindehaus). Mehrere Auszeichnungen für Gute Bauten der Stadt Zürich ans CJP, Atelierauflösung Mitte der 1960er Jahre. 1957-65 Lehrer am Technikum in Winterthur, 1965-66 ao. Prof., 1967-85 o. Prof. an der ETH.


Literatur
Architektenlex., 135

Autorin/Autor: Dagmar Böcker