No 1

Hösli [Hoesli], Bernhard

geboren 13.1.1923 Zürich, gestorben 4.9.1984 Bangkok (Thailand), ref., von Glarus und Ennenda. Sohn des Heinrich Jakob, Pflästerermeisters. ∞ 1955 Margaret Joan Schostag, Amerikanerin. 1943-48 Stud. der Architektur an der ETH Zürich, 1948-50 in Paris bei Le Corbusier. 1951-57 Prof. an der University of Texas, wo er mit der Gruppe Texas Rangers die Grundausbildung des Architekturstud. neu formulierte. Ab 1957 war H. wieder an der ETH Zürich, zunächst Assistent, ab 1960 ao. und ab 1967 o. Prof. für architekton. Entwerfen. 1968-72 Vorstand der Architekturabteilung. Es gelang H., das Texas-Experiment fortzuführen und somit die Architekturausbildung in der Schweiz zu verändern. 1967 Mitbegründer des Instituts für Geschichte und Theorie der Architektur GTA (1975-80 Leiter). 1958-70 Büro mit Werner Aebli in Zürich, danach u.a. Arbeiten zu Landschaftsplanung und Städtebau. Mitglied des Schweiz. Ingenieur- und Architektenvereins.


Literatur
Architektenlex., 271 f.

Autorin/Autor: Dagmar Böcker