No 1

Haussmann, Robert

geboren 23.10.1931 Zürich, konfessionslos. Sohn des Paul, Kaufmanns, und der Helene geb. Albonico. ∞ 1967 Trix Högl ( -> 2). 1948-53 Kunstgewerbeschule Zürich, 1953 Diplom als Innenarchitekt, daneben Vorlesungen zur Kunstgeschichte bei Sigfried Giedion an der ETH Zürich, 1950 Aufenthalt in Amsterdam, 1953-55 Assistent des Architekten Florian F. Adler bei der Eternit AG in Niederurnen. 1955 übernahm H. mit seinem Bruder Peter das väterl. Einrichtungsgeschäft. Im selben Jahr eröffnete er auch ein Innenarchitektur- und Produktgestaltungsbüro. In den 1950er Jahren entwarf er in Anlehnung an Mies van der Rohe und Le Corbusier Möbel aus Flachstahl und Leder, im folgenden Jahrzehnt benutzte er v.a. Holz und Stoff und wandte sich vermehrt der Architektur zu. Ab 1966 leitete er mit seiner Frau ein eigenes Büro. 1969-72 lehrte er an der Kunstgewerbeschule und 1978-80 als Gastdozent an der ETH in Zürich. 1986-97 war er Prof. der Staatl. Akademie der Künste in Stuttgart. 1955 trat er dem Schweiz. Werkbund bei.


Literatur
– Robert und Trix H., «Zu unseren Arbeiten», in Werk, Bauen + Wohnen 39, 1981, 29-37

Autorin/Autor: Dagmar Böcker