No 1

Geisendorf, Charles-Edouard

geboren 16.7.1913 Lancy, gestorben 9.2.1985 Kairo, von Chancy. Sohn des Théophile Samuel Pyrame, Verlegers und Philantropen, und der Jeanne geb. Desgouttes. Bruder des Paul-Frédéric ( -> 2). ∞ Léonie Kaplan. Architekturstud. an der ETH Zürich, 1939 Diplom. 1945 Gründung eines Architekturbüros in Stockholm zusammen mit seiner Frau; dort Nachdiplomstud. für Stadtplanung und Realisierung der Reihenhaussiedlung Bagarmossen. 1956-80 Prof. an der Entwurfsabt. der ETH Zürich. In der Schweiz erstellte G. die Wohnsiedlung in Birr: Die sechs Punkthäuser mit zwei leicht gerundeten Zeilenbauten stehen in Relation zu dem angrenzenden Industrieareal; die Anlage nach der Vision von "Arbeiten und Wohnen im Grünen" soll damit die Infrastruktur einer selbstständigen Gem. bieten. An der ETH Zürich realisierte er am Hauptgebäude Ein- und unterird. Erweiterungsbauten, die trotz ihres grossen Volumens durch die intime Raumgestaltung bestechen.


Literatur
Architektenlex., 208 f.

Autorin/Autor: Elisabeth Ellenberger