No 1

Schmidhauser, Eugenio

geboren 21.6.1876 (Jakob Eugen) Seon, gestorben 11.4.1952 Astano, ref., von Ennetaach (heute Gem. Erlen). Sohn des Johannes, Poliers, und der Martha Katharina geb. Lampert. ∞ 1905 Ottavia Ginevra Zanetti, Tochter des Giuseppe, Hoteliers. Nach dem Tod seines Vaters absolvierte S. dank der finanziellen Unterstützung von Rudolf Fastenrath eine Fotografenlehre und besuchte 1901-03 die Schule für Kunstfotografie in München sowie Lithografiekurse. 1905 folgte er Fastenrath von Herisau in den Malcantone und illustrierte dessen tourist. und literar. Publikationen wie das 1906 erschienene Werk "Fröhl. Volk im Tessin". 1920 übernahm er mit seiner Frau die Pension des Schwiegervaters in Astano und amtierte dort 1932-49 als Gemeindepräsident. Sein Archiv, das sich heute grösstenteils im Besitz der Fam. Brentano-Motta in Brugg befindet, umfasst über 1'400 Aufnahmen, die ein halbes Jahrhundert Geschichte des Malcantone dokumentieren.


Literatur
– P. Grossi, Il Malcantone, 1984, 35-44
Il Ticino e i suoi fotografi, Ausstellungskat. Lugano und Zürich, 1987

Autorin/Autor: Antonio Mariotti / CHM