28/11/2013 | Rückmeldung | PDF | drucken
No 17

Wyss, Georg von

geboren 31.3.1816 Zürich,gestorben 17.12.1893 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des David ( -> 11) und der Anna Barbara geb. Bürkli. Halbbruder des Friedrich ( -> 16). ∞ 1843 Anna Regina geb. von W., Tochter des Melchior, Kaufmanns. Nach der konservativen Wende 1839 Eintritt in den Staatsdienst, 1842-47 zweiter Staatsschreiber, 1845-79 im Gr. Stadtrat von Zürich, 1848-83 Zürcher Grossrat bzw. Kantonsrat. W. war ein Führer der konservativen Opposition im Kt. Zürich und Mitglied des Eidg. Vereins. Als Gründungsmitglied der Allg. Geschichtforschenden Gesellschaft 1841 (1854-93 Präs.) beschäftigte er sich mit der älteren Schweizer Geschichte, ab 1850 als Dozent, ab 1870 als o. Prof. an der Univ. Zürich. 1872-74 war er Rektor. W. gab u.a. das "Weisse Buch" von Sarnen heraus und verfasste eine "Geschichte der Historiographie in der Schweiz" (1895). Das Leben von W., eines Vertreters des Alten Zürichs, war geprägt vom Siegeszug des Radikalismus über den Konservativismus.


Literatur
– G. Meyer von Knonau, Lebensbild des Prof. Georg von W., 2 Tl., 1895-96

Autorin/Autor: Meinrad Suter