No 4

Mülinen, Egbert Friedrich von

geboren 14.1.1817 Bern, gestorben 16.8.1887 Bern, ref., von Bern. Sohn des Gottfried, Offiziers, und der Margarete geb. von Graffenried. Enkel des Niklaus Friedrich ( -> 9). ∞ 1847 Sophie von Mutach, Tochter des Arnold Ludwig, Herrn zu Holligen. Ganz in der Tradition seiner Vorväter verfasste M. nach Studien in Berlin und Leipzig als Privatgelehrter Werke und Aufsätze v.a. über die Kirchengeschichte der Schweiz, des Juras und des Emmentals. Basierend auf unermüdl. Forscherarbeit in Archiven und insbesondere in der von seinem Urgrossvater begründeten Privatbibliothek schuf er zwei erste Bände der Helvetia Sacra zu den Kirchenvorstehern und -vorsteherinnen, die 1858 und 1861 erschienen. 1884 Ehrendoktor der Univ. Bern.


Werke
Prodromus einer schweiz. Historiographie in alphabet. Reihenfolge die Historiker aller Cantone und aller Jahrhunderte umfassend, 1874
Archive
– BBB, Briefe
Literatur
– R.-E.-B. von Mülinen-Gurowski, Fam.-Gesch. und Genealogie der Gf. von M., 1844
ASG, 1889, 342 f., (mit Werkverz.)
– von Rodt, Genealogien 4, 124
HS I/1, 1 f.

Autorin/Autor: Christian Müller (2)