No 1

Hidber, Basilius

geboren 23.11.1817 Mels, gestorben 17.7.1901 Bern, kath., später christkath., von Mels. Sohn des Josef Anton Hipper, Lehrers. Kantonsschule St. Gallen, Stud. der Philologie und Geschichte an den Univ. Bern, Jena und Leipzig. H. wirkte als Deutsch- und Geschichtslehrer, u.a. in Bern an der Industrie- und Kantonsschule (1847-72). Nach dem Doktorat (Heidelberg 1857) und der Habilitation (Bern 1861) wurde H. von der Univ. Bern auf den neu geschaffenen Lehrstuhl für Schweizer Geschichte und Hist. Hilfswissenschaften berufen (1868 ao. Prof., 1870-95 o. Prof.). Seine Publikationen umfassen Themen der bern. und schweiz. Geschichte und der Diplomatik. Bildungsbeflissen und freisinnig, setzte sich H. für Studenten und Lehrer ein (u.a. 1832 Mitbegründer der Helvetia und 1842 des oberaarg. Sekundarlehrervereins).


Werke
Schweiz. Urkundenreg., 2 Bde., 1863-77
Schweizergesch. für Schule und Volk, 2 Bde., 1882-88
Literatur
Die Dozenten der bern. Hochschule, 1984
Hochschulgesch. Berns, 1528-1984, 1984, 711-713
– J. Good-Waldispühl, Chronik der H. aus Mels SG "Lehrer's", [2001]

Autorin/Autor: Anne-Marie Dubler