Obergesteln

Ehemalige politische Gemeinde VS, Bezirk Goms, seit 2009 mit Oberwald und Ulrichen Teil der neuen Gemeinde Obergoms. An einer Stirnmoräne des Rhonegletschers in der Talebene rechts der Rhone auf 1353 m gelegen. 1322 castellione, 1415 obergestillen, franz. früher Châtillon-le-Haut. 1850 249 Einw.; 1900 242; 1950 240; 2000 195. Die ursprünglich ligur.-kelt. Bevölkerung wurde romanisiert und im 8.-9. Jh. von den Alemannen, die über die Grimsel einwanderten, germanisiert. Kirchlich gehörte O. zur kath. Grosspfarrei Münster, 1493 wurde es eine selbstständige Pfarrei. Die St. Martinskapelle als Zentrum des Rektorats wird 1309 erwähnt. 1693 erfolgte die Weihe der neuen Kirche; von der alten Kapelle blieb nur der Chor als Friedhofskapelle mit Freskenfragmenten aus der Zeit um 1425 erhalten. Im MA und im Ancien Régime war O. eines der neun Viertel des Zendens und eine wichtige Station mit Sust und Zollstelle an der Verkehrsachse Berner Oberland-Norditalien, zwischen Grimsel-, Nufenen- und Griespass. Neben der Säumerei bildeten Vieh- und Alpwirtschaft die Haupterwerbsquellen. 1515 wurde die Bauernzunft (Benutzung der Alpen, Gemeingüter und Weiden) von O., Unterwassern und Oberwald erlassen. Die Dorfschaft gab sich 1647 erste Burgerstatuten. 1720 zerstörte eine Staublawine die westl. Dorfhälfte und tötete 84 Menschen. 1868 brannte O. ab und wurde nicht in der traditionellen Holzbauweise, sondern in Stein wieder aufgebaut. Die Erschliessung O.s erfolgte 1860-61 durch die Strasse Fiesch-Oberwald und 1915 durch die Furka-Oberalp-Bahn. Aber erst nach der Eröffnung des Furkabasistunnels 1982 setzte die ehem. Bauerngemeinde entschieden auf den Tourismus, der das einheim. Gewerbe trägt. Der Kindergarten und die Primarschule werden seit 1972 von O., Oberwald und Ulrichen gemeinsam geführt. Der Bau der Feriensiedlung Schlüsselacker auf der linken Talseite mit 500 Betten gilt als Modelfall für die Parahotellerie. 1999 wurde im Talgrund der Golfplatz eröffnet.


Literatur
Kdm VS 1, 1976, 194-214
O., 1984

Autorin/Autor: Robert Walpen