Auberson, Jean-Marie

geboren 2.5.1920 (Jean Constant) Chavornay,gestorben 4.7.2004 Draguignan (Provence-Alpes-Côte d'Azur), ref., von Chavornay. Sohn des François, Landwirts, und der Armande geb. Giraudet. ∞ Antoinette Moulin, Tochter von Robert Moulin. Stud. am Konservatorium in Lausanne bei Victor Desarzens (Geige) und Alfred Pochon (Bratsche). 1943-46 Violonist im Kammerorchester Lausanne (OCL), 1946-49 Bratschist im Orchestre de la Suisse romande. 1950-51 Ausbildung zum Dirigenten bei Günter Wand in Köln. 1956-60 Dirigent bei Radio Beromünster und Schüler von Ernest Ansermet und Carl Schuricht. 1963-65 Zweiter Dirigent beim OCL. 1968-73 Dirigent an der Hamburger Staatsoper. Versch. Erstaufführungen: "Faits divers" (1960) von Julien-François Zbinden, "Pâris" (1964), "Oceano-Nox" (1967) von Jean Daetwyler, Ballett von Henri Sauguet, "Concerto pour piano" (1972) von Alberto Ginastera und "La folie de Tristan" (1980) von Armin Schibler.


Autorin/Autor: Jean-Louis Matthey / BE