No 1

Heuss, Alfred Valentin

geboren 27.1.1877 Chur, gestorben 9.7.1934 Gaschwitz bei Leipzig, ref., von Chur. Sohn des Robert, Apothekers. ∞ Emma Elwert. 1896-98 Musikstud. am Stuttgarter Konservatorium, 1898 an der Akad. der Tonkunst und an der Univ. München sowie 1899-1902 Stud. der Musikwissenschaften an der Univ. Leipzig bei Hermann Kretzschmar (1903 Dr.). Musikforscher und -kritiker. Redaktor der "Zeitschrift der Internat. Musikgesellschaft", Leiter der "Zeitschrift für Musik". Erster Vorsitzender des von ihm mitbegründeten Verbands dt. Musikkritiker. H. spielte eine wichtige Rolle im dt. Musikleben der 1920er Jahre. In seinen häufig vom analyt. Detail ausgehenden Schriften widmete er sich der Musik zwischen Monteverdi und seiner eigenen Zeit, wobei er dezidiert als Antimodernist auftrat. H. komponierte Lieder, Balladen und Chöre.


Literatur
– O. Hilmes, Der Streit ums "Deutsche", 2003

Autorin/Autor: Annette Landau