10/11/2004 | Rückmeldung | PDF | drucken | 

Fabritius

geboren um 1556 Lugano geboren,gestorben 26.10.1619 Locarno, kath., von Lugano. Der Familienname lautet Guggia. 1575 trat F. in die Mailänder Kapuzinerprovinz ein. Ab 1583 arbeitete er in der Schweiz. Der dt. Sprache mächtig, war er 1583-89 ein erfolgreicher Prediger in Stans, Baden, Altdorf (UR), Schwyz und Appenzell. Nach der kanon. Errichtung der Schweizer Kapuzinerprovinz 1589 wirkte er als Bauleiter für die Errichtung versch. Klöster und übte mehrmals das Amt des Definitors aus. 1591-96 war er in der Mailänder Provinz, ab 1597 erneut in der Schweizer Provinz als Guardian in Solothurn und 1599-1600 als Provinzial der Schweizer Kapuziner tätig. 1600-04 wirkte er in Freiburg i.Br. und in Ensisheim (Elsass), 1605-06 in Altdorf und Baden. 1607 kehrte F. nach Locarno in die Mailänder Provinz zurück.


Literatur
HS V/2, 59 f.
I Frati Cappuccini 6, 1993, 590

Autorin/Autor: Christian Schweizer