Cannstatt, Gerichtstag von

In C. (heute Stadtteil von Stuttgart), einem ehemaligen röm. Kastell und einem der Vororte des von den Merowingern eingerichteten Herzogtums Alemannien, wurde der Untergang dieses Herzogtums besiegelt. Der karoling. Hausmeier Karlmann berief 746 eine Versammlung nach C. ein und liess hier die Mehrheit der alemann. principes töten, die sich am Aufstand Hzg. Theudebalds und des bayer. Hzg. Odilo beteiligt hatten. Unklar ist, ob das Heeresaufgebot der Alemannen durch List überwunden wurde oder ob ein Gefecht und danach ein regulärer Gerichtstag stattgefunden haben. In C. gelang den Karolingern jedenfalls die endgültige Unterwerfung des alemann. Stammesadels. Die Beata-Sippe konnte ihr Familiengut durch Übergabe an die Abtei St. Gallen dem fränk. Zugriff entziehen.


Literatur
– H. Schnyder, Die Gründung des Klosters Luzern 1, 1978, 291-303
LexMA 2, 1436 f.
Die Alamannen, Ausstellungskat. Zürich, 1997, 207 f.

Autorin/Autor: Ernst Tremp