No 2

Andermatt, Christoph

geboren 17.3.1664 Baar, gestorben 27.3.1735 Solothurn, kath., von Baar und Luzern. Sohn des Christoph ( -> 1) und der Maria Utiger. ∞ Maria Klara Zehnder, Tochter des Franz. 1714-22 Mitglied des Zuger Stadt- und Amtrats, 1715 beim Bündnis mit Frankreich, 1716, 1718, 1720-22, 1724 und 1726 Standesgesandter. 1720-22 Ammann. 1731 als Führer der Linden im 1. Harten- und Lindenhandel verhaftet und zu lebenslängl. Kerker verurteilt, 1733 Flucht, 1734 ewige Verbannung, 1735 postume Rehabilitation. Entschiedener Parteigänger der frankreichfreundl. Zurlauben-Partei, deren Sturz auch sein polit. Ende bedeutete.


Literatur
– E. Zumbach, «Die zuger. Ammänner und Landammänner», in Gfr. 85, 1930, 191-193

Autorin/Autor: Renato Morosoli