No 1

Branca, Giuseppe Antonio Pasquale

geboren 11.4.1751 Brissago, gestorben 29.1.1814 Mailand, kath., von Brissago. Sohn des Cesare und der Anna Maria Borrani. Ab 1775 Priester, kurz danach Beitritt zur Kongregation der Oblaten, Lehrer am Priestersseminar von Pollegio und am Seminario Maggiore in Mailand. Generalprior der Heiligkreuz-Bruderschaft (1780-84) und der Kongregation Dottrina Cristiana (1784-86) bis zu deren Verbot durch den österr. Ks. Joseph II. In der Folge Propst von S. Maria della Rosa und S. Sepolcro in Mailand, danach Kanzler der Oblaten. Mit dem Verbot der Kongegration durch Napoleon (1810) verliess B. S. Sepolcro. Er widmete sich seinen Getreuen und verkündete ihnen jeden Sonntag das Evangelium. Nach seinem Tod wurden seine Predigten gesammelt und mehrfach aufgelegt.


Literatur
– A. Codaghengo, Storia religiosa del Cantone Ticino 2, 1942, 200

Autorin/Autor: Gianfranco Barbieri / GG