No 1

Guillet, Urbain

geboren 13.2.1764 Nantes, gestorben 2.4.1817 Bellefontaine (Pays de la Loire), kath. 1786 Eintritt in die Zisterzienserabtei La Trappe (Normandie), 1789 Profess. G. emigrierte mit seinem Konvent in die Schweiz und wurde 1794 in Freiburg zum Priester geweiht. 1796-98 leitete er das Trappistenkloster Sembrancher und nahm nach der Ausweisung an der Odyssée monastique teil, welche die Trappisten bis nach Russland und zurück nach Deutschland führte. Als Vertreter dieser von Abt Augustin de Lestrange geprägten strengen Observanz des Zisterzienserordens bemühte er sich 1803-14 vergeblich um die Niederlassung einer Kommunität in den USA. 1816 gründete G. die Trappistenabtei Bellefontaine (Bistum Angers).


Literatur
HS III/3, 1066-1068

Autorin/Autor: Patrick Braun