Prahins

Ehemalige politische Gemeinde VD, Bezirk Jura-Nord vaudois, seit 2012 Teil der Gemeinde Donneloye. Strassendorf an der Kreuzung der Routen Yverdon-Moudon und Morges-Payerne, am rechten Ufer der Mentue gelegen. 1186 Prehes. 1803 112 Einw.; 1850 146; 1900 175; 1950 128; 1970 79; 2000 126. Kern der Herrschaft P. bildeten sieben in P., Carrouge, Orzens, Chanéaz, Donneloye, Vuissens und Molondin gelegene, meist ma. Lehen im Besitz von Waadtländer und Freiburger Familien. Im 18. Jh. erwarb die Familie Loys de Villardin diese nach und nach und schuf so ein zusammenhängendes Herrschaftsgebiet. 1536-1798 gehörte P. zur bernischen Vogtei Yverdon, 1798-2006 zum Bezirk Yverdon. P. ist Teil der Kirchgemeinde Donneloye. 1884 wurde eine Milchgenossenschaft gegründet. 2000 waren zwei Drittel der in P. wohnhaften Erwerbstätigen Wegpendler, v.a. nach Lausanne und Yverdon-les-Bains. Die zehn Bauernbetriebe lebten vom Feldbau und der Viehwirtschaft. 2005 stellte der 1. Sektor 83% der Arbeitsplätze in Prahins.


Autorin/Autor: Philippe Heubi / MS