No 2

Beccaria, Paolo

geboren ca. 1587 ,gestorben 15.5.1665 Poschiavo, kath., von Sondrio (I). Sohn des Giovanni Gaspare und der Andrusiana (Familienname unbekannt). Theologiestud. am Collegium Helveticum in Mailand, Dr. theol. Nach der Priesterweihe ab 1614 Pfarrhelfer in Castione Andevenno im Veltlin. 1616-65 Pfarrer von Poschiavo und Vorsteher des Dekanats (vicarius foraneus). Im Zuge der kath. Reform gründete er in Poschiavo ein Ursulinenkloster (ab 1684 Augustinerinnen), das 1629 vom Bf. von Como, Lazzaro Caraffino, die kirchenrechtl. Bestätigung erhielt.


Literatur
– R.B. Comolli, «Origine e sviluppi del Monastero di Poschiavo», in BSSI, 1971, 59-123
Le prime costituzioni Agostiniane del monastero di Poschiavo, hg. von R.B. Comolli, 1984
HS VIII/1, 113

Autorin/Autor: Ursus Brunold