No 3

Wegelin, Jakob

geboren 19.6.1721 St. Gallen, gestorben 7.9.1791 Berlin, ref., von St. Gallen. Sohn des Daniel, Spitalschreibers, und der Anna Barbara Züblin. ∞ 1750 Sabina Elisabeth Täschler, Tochter des Zacharias, Pfarrers. Ab 1732 Gymnasium St. Gallen. 1741-43 Hauslehrer in Bern, 1743 Religionslehrerexamen in St. Gallen. Dank eines Stipendiums zweijähriger Aufenthalt in Vevey, dort im Selbststud. Aneignung der Literatur franz. Historiker und Philosophen. Ab 1747 zweiter Prediger an der franz. Kirche in St. Gallen, 1759 ebenda Prof. für Philosophie und Latein am Gymnasium. Dank der Vermittlung von Johann Jakob Bodmer und Johann Georg Sulzer ab 1765 Professor an der neu gegr. Ritterakademie in Berlin, Privatvorlesungen über Universalgeschichte. Ab 1766 Mitglied und Archivar der Königl. Akademie der Wissenschaften. Autor hist. und geschichtsphilosoph. Werke.


Archive
– ZBZ, Nachlass und 117 Briefe von W. im Nachlass Johann Jakob Bodmer
Literatur
ADB 41, 423 f.
– L. Geldsetzer, Die Ideenlehre Jakob W.s, 1963 (mit Werkverz.)

Autorin/Autor: Karin Marti-Weissenbach