No 24

Suter, Johann Rudolf

geboren 29.3.1766 Zofingen, gestorben 24.2.1827 Bern, ref., von Zofingen. Sohn des Johann Rudolf, Hauptmanns und Grossrats, und der Euphrosyne Ringier. Bruder des Peter ( -> 31). ∞ 1798 Susanna Siegfried, Tochter des Abraham, Malers, Schankwirts und Salzausmessers. 1781 Stud. an der Akad. Bern, ab 1785 an der philosoph. Fakultät der Univ. Göttingen, 1787 Dr. phil. 1788 unternahm S. mit einigen seiner Professoren eine Wanderung durch die ganze Schweiz und nach Chamonix. 1791-93 studierte er in Mainz Medizin, musste aber als Patriot von dort fliehen. 1794 promovierte er zum Dr. med. in Göttingen und praktizierte bis 1798 in Zofingen. Während der Helvetik wirkte der Unitarier 1798 als Unterstatthalter des helvet. Distrikts Zofingen und präsidierte im Okt. 1798 den Helvet. Gr. Rat, dem er bis Aug. 1800 angehörte. 1802 publizierte S. sein zweibändiges botan. Werk "Helvetiens Flora". Danach praktizierte er wieder in Zofingen, ab 1820 lehrte er als Prof. für Griechisch an der Akad. Bern.


Literatur
BLAG, 767 f.

Autorin/Autor: Karin Marti-Weissenbach