No 11

Jost, Jodokus

getauft vermutlich 2.11.1589 Wynigen, gestorben vor 24.8.1657 Wynigen, der Sage nach ermordet, ref., von Wynigen. Sohn des Michel, Hofbauern. ∞ 1) 1608 Appolonia Wäber, Tochter des Hans, Müllers, 2) 1647 Catharina Steiner. J. verfasste Aufzeichnungen zur zeitgenöss. Orts-, Schweizer- und Weltgeschichte, u.a. zum Bauernkrieg 1653. Als reicher Besitzer des Hofs Brechershäusern verurteilte J. den Aufstand der Bauern, der nur Gefahr für alle, Not und Tod für viele gebracht habe. J.s Äusserungen sind besonders wertvoll, da sie die Sicht der Untertanen wiedergeben.


Werke
– «Die Chronik J.s von Brechershäusern», in Burgdorfer Jb. 25, 1958, 92-132
Literatur
– A. Bärtschi, «Die Chronik J.s von Brechershäusern», in Burgdorfer Jb. 25, 1958, 79-92
– Feller/Bonjour, Geschichtsschreibung 1, 359 f.
– D. Tosato-Rigo, La chronique de Jodocus J., miroir mental d'un paysan bernois au XVIIe siècle, 2000

Autorin/Autor: Karin Marti-Weissenbach