03/01/2006 | Rückmeldung | PDF | drucken | 
No 8

Graffenried, Christoph von

Dieser Artikel wurde für die Buchausgabe des HLS mit einem Bild illustriert. Bestellen Sie das HLS bei unserem Verlag.

geboren 15.11.1661 Worb,gestorben Nov./Dez. 1743 Worb, ref., von Bern. Sohn des Anton, Genealogen und Landvogts von Aigle. ∞ 1684 Regina Tscharner, Tochter des Beat Ludwig, Gutsbesitzers in Sutz. 1679-83 Auslandaufenthalt in Heidelberg (Gast des Pfalzgrafen), zwei Jahre Studium in Leiden, 1682 Magister Artium in Cambridge. In London wurde G. Kg. Karl II., in Versailles Kg. Ludwig XIV. vorgestellt. 1691 Mitglied des Rats der Zweihundert in Bern, 1702-08 Landvogt von Yverdon. Nach seiner Aufnahme ins Londoner Bürgerrecht 1709 gründete G. mit Unterstützung der engl. Krone in North Carolina Ende 1710 die Kolonie New Bern. 1713 kehrte er nach Bern zurück, da er u.a. wegen krieger. Auseinandersetzungen mittellos geworden war. 1730-40 erster Herr der ganzen Herrschaft Worb seines Namens.


Werke
Christoph von G.'s Account of the Founding of New Bern, hg. von V.H. Todd, 1920, (Neudr. 1973, enthält dt. und franz. Versionen)
Literatur
– W.F. von Mülinen, Christoph von G. (1661-1743), 1896
– O. Schär, Christoph von G., 1661-1743, 1978

Autorin/Autor: Karin Marti-Weissenbach