No 1

Blondel [Blondet], François

geboren um 1590 Grandvaux,gestorben 1636 Saint-Saphorin (Lavaux), ref., von Grandvaux. ∞ Suzanne Mellier. Nach dem Studienbeginn in Lausanne 1603 erwarb B. 1607 in Basel den Magister. Nach weiteren Studien promovierte er in Strassburg zum Dr. phil. Darauf setzte er seine berufl. Laufbahn in Lausanne fort: 1612 Dozent für Mathematik und Physik, 1613 Philosophieprof., 1617 Prof. der griech. Sprache und der Ethik, 1617-18 und 1627-28 Rektor der Akademie. 1628 wurde er als Pfarrer nach Saint-Saphorin berufen. B. hinterliess als Manuskripte zwei die Philosophie (1612-17), eine die griech. Philologie und drei die Ethik (1621-25) betr. Disputationsthesen.


Literatur
– J.H. Graf, Gesch. der Mathematik und der Naturwiss. in bern. Landen, 1888, 82 f., 88

Autorin/Autor: Karin Marti-Weissenbach