No 2

Bauhin, Hieronymus

geboren 26.2.1637 Basel,gestorben 23.1.1667 Basel, ref., von Basel. Sohn des Johann Caspar ( -> 5). ∞ 1664 Anna Faesch, Tochter des Kaufmanns und Ratsschreibers Hans Ludwig. 1653 Magisterpromotion, anschliessend Medizinstud. in Basel. 1658 Promotion zum Dr. med. Auf seiner Studienreise in Italien knüpfte B. zahlreiche Kontakte zu bedeutenden Medizinern und bildete sich v.a. in Anatomie aus. Er bewies 1659 in Basel sein Können, als er eine vom Vater begonnene Leichenzergliederung erfolgreich zu Ende führte. Nach weiteren Studien in Frankreich 1660 Wahl zum Prof. für Anatomie und Botanik. 1664 Neuedition des schon vom Grossvater Kaspar ( -> 1) 1613 bearbeiteten "Kräuterbuchs" des Jakob Theodor Tabernaemontanus. Im selben Jahr Prof. der theoret. Medizin.


Literatur
– H.P. Fuchs-Eckert, «Die Fam. B. in Basel», in Bauhinia 8/3, 1986, 125-140, insbes. 128-132

Autorin/Autor: Karin Marti-Weissenbach