No 4

Blanchet, Jean

gestorben Ende Sept. 1518 Pinerolo (Piemont). Zur Zeit des Prozesses gegen Philibert Berthelier in Genf liess sich B. zusammen mit einem anderen jungen Mann, André Navis, ins Piemont locken, um gegen eine hohe Belohnung zu bezeugen, dass er zusammen mit dem Angeklagten Berthelier und Jean Pécolat am Komplott gegen Bf. Johann von Savoyen teilgenommen hatte. B.s falsche Zeugenaussagen bewegten die Syndics von Genf, die über Berthelier zu Gericht sassen, nicht allzu sehr. Hzg. Karl III. war sehr ungehalten über das Misslingen seines Manövers. Er misstraute den jungen Männern, besonders nachdem François Bonivard sich zu ihren Gunsten eingesetzt hatte, und liess sie kurzerhand enthaupten. Ihre Überreste sandte er nach Genf. Die Stadt war über diese Tat entsetzt und die ohnehin schon gespannten Beziehungen zwischen den Genfern, ihrem Bischof und dem Hzg. von Savoyen verschlechterten sich noch mehr.


Literatur
– J.-A. Gautier, Histoire de Genève des origines à l'année 1691, Bd. 2, 1896, 103-106

Autorin/Autor: Micheline Tripet / MS