Boissonnas

Aus Livron in der Dauphiné stammende hugenott. Flüchtlingsfam., die 1748 mit dem Schuhmacher Joseph das Bürgerrecht von Genf erhielt. Sein Sohn Jacques-Etienne war Zifferblattmaler von Klein- und Grossuhren, sein Urenkel Antoine-Henri ( -> 1) gehörte der ersten von drei Fotografen-Generationen an. Fred ( -> 5) und dessen Söhne Edmond-Edouard ( -> 3), Henri-Paul ( -> 6) und Paul (1902-83) leiteten das Fotoatelier und den Verlag der Fam. bis 1969. Die Fotografendynastie B. wurde durch ihr Talent berühmt und reich, wenn auch der Verlag oft Verluste brachte. Ihre Vettern Charles ( -> 2) und Jean ( -> 7) waren Staatsräte.


Archive
– FamA B., Gad Borel (Schwager von Paul B.), Genf
Literatur
– N. Bouvier, B., 1983
Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute, 1992, 315

Autorin/Autor: Daniel Girardin / BE