01/07/2010 | Rückmeldung | PDF | drucken

Premier

Polit. Gem. VD, Bez. Jura-Nord vaudoise. Strassendorf am Ausläufer des Mont-Buffet. 1403 Prumyer. Der im 14. Jh. erw. Weiler Lanfrey verschwand im 15. Jh. wieder. 1396 15 Feuerstätten; 1529 10; 1550 21; 1764 205 Einw. (52 Feuerstätten); 1803 232; 1850 292; 1900 178; 1950 144; 1970 138; 2000 208. P. gehörte zur Herrschaft Romainmôtier, ab 1536 zur gleichnamigen Vogtei und 1798-2006 zum Bez. Orbe. Unter Berner Herrschaft wurde die Gem. durch einen Generalrat regiert. P. war nach Romainmôtier kirchgenössig und vereinbarte 1316 ein Abkommen mit dem Pfarrer. P. war mit anderen Gem. der Herrschaft Romainmôtier in zahlreiche Streitigkeiten um die gemeinen Wälder und Weiden verwickelt. Landwirtschaft, Schmiede, Weberei, bis zum Brand von 1898 Holzbetriebe. 1894 und 1898 zerstörten Brände das Dorf mit seinen schindelgedeckten Holzhäusern. 1959 und 1979 wurden Meliorationsgenossenschaften gegründet. 1967 war P. das Zentrum des guerre des vaches, bei dem sich Züchter der Rinderrasse Montbéliard gegen die Bundesverwaltung auflehnten.


Autorin/Autor: Guy Le Comt / SK