No 1

Berthier, César

geboren 9.11.1765 Versailles, gestorben 17.8.1819 Grosbois (Dep. Seine-et-Oise, F). Sohn des Jean-Baptiste, Oberstleutnants und Armeegeografen. Bruder des Louis-Alexandre ( -> 3). Gf. des Kaiserreichs. 1808-11 Divisionskommandant in Turin. Von Napoleon im Dekret vom 12.11.1810 beauftragt, das Wallis zu annektieren, verliess B. Savona an der Spitze seiner Division, um durch das Piemont und den Gr. St. Bernhard ins Wallis zu gelangen. Die Besatzungstruppen marschierten am 14.11. in Sitten ein und zogen sich am 26.11. zurück, nachdem die Walliser den Treueschwur auf den Kaiser geleistet hatten. Am Tag nach der Einsetzung von Claude-Joseph-Parfait Derville-Maléchard als Präfekt des Dep. Simplon (25.2.1811) verliess B. das Wallis.


Literatur
– G. Six, Dictionnaire biographique des généraux et des amiraux français de la Révolution et de l'Empire 1, 1934
– E. de Courten, «Les conférences franco-valaisannes de Paris en 1810 et le passage du général B. en Valais en 1810-1811», in Ann. val., 1937, 267-271, 283-293; Ann. val., 1938, 330-339, 362-372, 405-412, 478-482

Autorin/Autor: Frédéric Giroud / KMG